Dein Techno Guide · Radio · Clubwear · Techno Party · T-Shirts · Forum · House · Dance · Musik · Trance

  :: Home arrow :: DJ Biographien arrow Chemical Brothers
 
:: Home
:: Szene News
:: Clubwear T-Shirts
:: Techno Partys
:: Techno CD´s
:: Booking Agentur
:: Club Guide
:: Party Bilder
:: Party Preview
:: Party Review
:: Forum
:: Techno Radio
:: Techno Guide
:: Gewinnspiele
:: DJ Biographien
:: Singlebörse
:: Datenschutz
:: Impressum


Aktuell 51 Gäste online





Chemical Brothers

E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Freitag, 5. März 2004
The Brothers gonna work it out. Der durch den Verzerrer gejagte Schlachtruf der Single-Bombe "Block Rockin' Beats" machte 1997 endgültig klar, welche Combo die dicksten Beats für tanzhungrige Party People im Sack hat. Tom Rowlands und Ed Simons. The Chemical Brothers, formerly known as The Dust Brothers. Denn für ihren ersten DJ-Gig 1991 in Manchester schnappten sich die Geschichtsstudenten in Ermangelung eines Pseudonyms einfach den Namen des amerikanischen Producer-Teams, das sie für die Produktion des Beastie Boys-Albums "Paul's Boutique" anhimmelten. Hinter der frechen Ausleihe ruhte die felsenfeste Überzeugung, mit dem Plattendrehen als Wochenend-Hobby ausschließlich im regional begrenzten Rahmen zu wirken. Vier Jahre später sieht das natürlich schon ganz anders aus. Mit furiosen DJ-Sets und ersten limitierten Singles ("Song To The Siren", "14th Century Sky") haben die Manchester Dust Brothers eine zu allem bereite, beatgierige UK-Fanbase hinter sich versammelt. Logisch, dass die echten Dust Brothers schleunigst ihre Rechtsabteilung auf Trab bringen, die den Briten dann auch den Abänderungs-Vorschlag "Dust Brothers UK" verweigern. Ihr Ruf als Party-Chefrocker war jedoch längst zu gefestigt, als dass es den neu geborenen Chemical Brothers dadurch hätte schaden können.

Mit einer Mixtur aus Endachtziger Ibiza House, deepen HipHop-Beats, Funk-Schnipseln, Indie-Stromschlägen und Mottenkisten-Samples kreieren Rowlands und Simons eine extrem basslastige Dancefloor-Variante, für die schnell das Etikett "Big Beat" gefunden wird. Vergleiche mit den allgegenwärtigen The Prodigy oder Fatboy Slim beschränken sich auf die gemeinsame Vorliebe für ein neu konzipiertes Electro-Entertainment, das mit der Wucht alter Rock'n'Roll-Riffs in die Magengrube knüppelt. Auch die Dust Brothers wollen da nicht mehr schmollen und sind auf der Maxi "Elektrobank" mit einem Remix vertreten.

Obwohl die Chemicals Brothers bei der Club Crowd hauptsächlich mit ihren Sample-gespickten Tunes für Begeisterung sorgen, kommen auf ihren Langrillen regelmäßig Gastsänger zum Zuge. Auf dem '97er Werk "Dig Your Own Hole" nölt der Chemicals-Fan Noel Gallagher "Setting Sun" gar zur ersten Single-Nummer Eins für die Brüder empor. Schon ein Jahr zuvor hat er die Jungs beim Riesen-Oasis-Open Air in Knebworth auftreten lassen. Auch bei den Aufnahmen zu "Surrender" darf er wieder ans Mikro ("Let Forever Be"). Der Abräumer des zweiten Albums ist dennoch das unter HipHop-Druck knarzende "Block Rockin' Beats" (zweite UK-Nummer Eins), das mit einem Sample des Philadelphia-Rappers Schooly D. auch die Staaten auf die Tanzflächen treibt. An "Surrender" wirken außer Gallagher auch Bobby Gillespie von Primal Scream, Hope Sandoval von Mazzy Star und Bernard Sumner von den geliebten New Order mit, wegen deren Hacienda-Club Blondschopf Rowlands Mitte der 80er erst die englische Hafenstadt aufsuchte.

Das 1998 veröffentlichte "Brothers Gonna Work It Out"-Album ist nach "Live At The Social Vol. 1" das zweite Mix-Album und featuret Tracks von Willie Hutch über Renegade Soundwave bis zu den Manic Street Preachers. Das erste Mixwerk legte '96 Zeugnis von den legendären Sessions im Heavenly Social Club ab, den die Chemicals von 1994 bis 1997 als Residents rockten. Nach "Surrender", der Technopeitsche "Hey Boy Hey Girl" und der darauffolgenden Welt-Tournee ziehen sich die Chemicals zurück. Ende 2001 erscheint die neue Single "It Began In Africa", die das neue Studiowerk "Come With Us" ankündigt. Gesanglich verstärkt werden die "Superstar DJs" diesmal von Richard Ashcroft und Beth Orton.
 
< Zurück   Weiter >

Techno News
WinterWorld verabschiedet sich aus Wiesbaden

10 Jahre Milchbar in Düsseldorf

electric city 2013 - 6.500 feiern in 12 Clubs

GLAMOTION 2013 in der Westfalenhalle

Electronic Dance Event mit Armand van Helden in Berlin

Essener Club Essence geschlossen

6.000 Partypeople bei RadioNation

Neuvorstellung: Avicii - True Album 3x zu gewinnen!

Cascada mit neuer Single - The World Is In My Hands

DJ Martin Garrix stürmt die Charts

 
 
© 2019 Techno Guide