Dein Techno Guide · Radio · Clubwear · Techno Party · T-Shirts · Forum · House · Dance · Musik · Trance

  :: Home arrow :: DJ Biographien arrow Aphex Twin
 
:: Home
:: Szene News
:: Clubwear T-Shirts
:: Techno Partys
:: Techno CD´s
:: Booking Agentur
:: Club Guide
:: Party Bilder
:: Party Preview
:: Party Review
:: Forum
:: Techno Radio
:: Techno Guide
:: Gewinnspiele
:: DJ Biographien
:: Singlebörse
:: Datenschutz
:: Impressum


Aktuell 52 Gäste online





Aphex Twin

E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Freitag, 17. September 2004
Zweifellos ist er eine der wichtigsten Figuren der internationalen Elektro-Szene. In den 80er und 90er Jahren hat Richard Dick James wohl so ziemlich jeden, der in den Genuss einiger Töne seines umfangreichen Schaffens kam, verängstigt oder zumindest verstört. Supergenial, die Musik für das nächste Jahrtausend, jubeln die einen. Aus jener Ecke dürfte auch der Titel "Mozart der Moderne" für den Soundtüftler entstanden sein. Absoluter Müll und nur für Hirnkranke zu ertragen, fluchen jedoch die anderen.

Und genau diese Ambivalenz in seinen Stücken hebt James alias Aphex Twin von dem Allerlei des Popgeschäfts wohltuend ab. Während die Londoner Szene den Acid-House entdeckte, schraubte James an einigen Synthies herum und nahm seine später veröffentlichten "Selected Ambient Works" auf, lange bevor die Begriffe Trance und Ambient mit Musik in Verbindung gebracht wurden. Unter zahlreichen Pseudonymen hat er bereits Platten veröffentlicht: Hinter AFX, Polygon Window, Caustic Window oder The Dice Man verbirgt sich niemand Geringeres als unser Richy.

Einen Stil zu propagieren, den er selbst mitkreierte, ist aber ganz und gar nicht Sache des Richard D. James, und so überraschte er seine Fans nach den ersten atmosphärischen Alben in der Folge mit teilweise intensivem Hardcore-Breakbeat, der selbst Freaks eine Menge an Toleranz abverlangt. Dabei zählt der Mann zu den Workaholics ersten Ranges und schläft nach eigenen Angaben nur zwei Stunden täglich, um genug Zeit für das Komponieren und Betreiben seines "Rephlex"-Labels zu haben.

Wie kaum ein anderer Künstler hat James sein Werk immer schon weit über die Musik hinausgehend definiert und so verwundert es auch nicht, dass seine innovativen und preisgekrönten Videos für Aufsehen sorgten und aufgrund ihrer offenen Lesart meist zu einem Schattendasein in den Musikkanälen verdonnert wurden. Obwohl "Windowlicker" 1999 in Werbespots von MTV und Eurosport verwurstet wurde, reichte es nicht für kommerziellen Erfolg. Den Meister selbst stört das wenig. Für ihn ist der Prozess des Musikmachens das Wichtigste. Steht die Platte erst im Laden, bastelt er schon längst an neuen Verrücktheiten für das Kuriositätenkabinett.

Über die Jahre entwickelte Aphex Twin gegenüber seinem Stammlabel Warp ungeahnte Aversionen, da er den einstigen Spirit der Londoner Elektro-Kultschmiede als abhanden gekommen betrachtet. Umso mehr konzentriert er sich daher auf die Vertragserfüllung mit Warp, was sicher auch die 2003er Veröffentlichung des Remixwerks ""26 Mixes For Cash" erklärt.
 
< Zurück   Weiter >

Techno News
WinterWorld verabschiedet sich aus Wiesbaden

10 Jahre Milchbar in Düsseldorf

electric city 2013 - 6.500 feiern in 12 Clubs

GLAMOTION 2013 in der Westfalenhalle

Electronic Dance Event mit Armand van Helden in Berlin

Essener Club Essence geschlossen

6.000 Partypeople bei RadioNation

Neuvorstellung: Avicii - True Album 3x zu gewinnen!

Cascada mit neuer Single - The World Is In My Hands

DJ Martin Garrix stürmt die Charts

 
 
© 2019 Techno Guide