Dein Techno Guide · Radio · Clubwear · Techno Party · T-Shirts · Forum · House · Dance · Musik · Trance

  :: Home arrow :: DJ Biographien arrow Anthony Rother
 
:: Home
:: Szene News
:: Clubwear T-Shirts
:: Techno Partys
:: Techno CD´s
:: Booking Agentur
:: Club Guide
:: Party Bilder
:: Party Preview
:: Party Review
:: Forum
:: Techno Radio
:: Techno Guide
:: Gewinnspiele
:: DJ Biographien
:: Singlebörse
:: Datenschutz
:: Impressum


Aktuell 50 Gäste online





Anthony Rother

E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Dienstag, 28. September 2004
ich will etwas erzählen, geschichten in meine tracks packen.....ich will etwas aussagen, ob das wichtig ist oder nicht, kann jeder für sich selbst entscheiden" (anthony rother, groove magazin 1998).

anthony rother hat sich in den letzten jahren nicht nur durch seine excellenten veröffentlichungen und live performances einen der top plätze in der welt der elektronischen musik erarbeitet. er ist einer der wenigen, die aussagen treffen, einer der wegen seiner reflektierenden art geschätzt wird, für den das wort selbstkritik nicht zur floskel geworden ist... "das spontane ist der ursprung des tracks, aber das herausholen vom potential des tracks ist für mich harte arbeit". (anthony rother im de:bug interview) bereits 1988 erscheint die erste platte. von den soundtracks carpenters inspiriert sind seine damaligen tracks sphärische klangcollagen, harmonien...eher filmmusik. zu diesem zeitpunkt ist im leben anthony rothers jedoch schon klar: musik als medium um emotionen und aussagen zu transportieren.

 

die begegnung mit heiko laux entpuppt sich im laufe der jahre als sehr fruchtbar für beide. das erste gemeinsame projekt der beiden erscheint auf dem zum damaligen zeitpunkt noch recht unbeschriebenem von heiko laux gerade gegründetem label "kanzleramt". auf kanzleramt erscheint 3 jahre später dann das bislang wohl bekannteste und wahrscheinlich auch wichtigste werk rothers "sex with the machines", an dem er ein jahr arbeitete bevor er es zur veröffentlichung frei gab.


während laux sich in den folgenden jahren sehr auf die labelarbeit konzentriert und eines der technolabels überhaupt in deutschland aufbaut, reift anthony rother zu einem der künstler im kosmos der elektronischen musik. er veröffentlicht auf labels wie z.b.: psi49net, kanzleramt, elektrolux und mehr.

die gründung des eigenen labels psi49net bedeutet für rother die plattform zu haben, die den grösstmoglichen raum fur seine entwicklung bietet. so entsteht das projekt "little computer people", für das rother ebenfalls alleinverantwortlich ist. little computer people ist pop im positivsten sinne...

die remixe von heiko laux und karl bartos (kraftwerk!) der "little computer people" sind im februar 2000 erschienen.

eine weitere veröffentlichung auf dem eigenem label psi49net, die bearbeitung des kraftwerk klassikers "trans europe express", findet sich innerhalb kürzester zeit in allen dj playlists weltweit wieder und erlangt clubhitstatus...

"trans europe express", "don?t stop the beat", "little computer people" sind produktionen die rother?s unermüdliches arbeiten an der eigenen soundästethik wohl am deutlichsten dokumentieren.

natürlich wird er neben den eigenen produktionen auch als remixer wie z.b. für sven väth`s graziles "schubdüse", thomas schuhmacher`s "when i rock" verpflichtet und leistet ganze arbeit.

so verwundert es auch nicht weiter warum sven väth ihn fur sein in kürze erscheinendes album mit dem titel "contact" bei 4 tracks als produzenten wählte: pathfinder, ydolem, once more, agent p. sind die kollaborationen der beiden. schon jetzt warten wir gespannt auf die geplanten tour live gigs, bei der anthony rother endlich wieder live zu erleben sein wird.

rother zog sich 1999 zurück, beobachtete und reflektierte...
Mit dem 2000 erscheinenden Album "Simulationszeitalter" katapultiert sich Rother an die Spitze der größten Elektronik-Producern und Remixern unserer Zeit, Songs von ihm sind in vielen namhaften Clubs zu hören und selbst Größen wie Dave Clarke und Radioactive produzieren Remixe für ihn. Auch die 2002 und 2003 erscheinenden "Hacker" und "Elixir Of Life" sind sehr erfolgreich, können aber mit "Simulationszeitalter" nicht mithalten.

Sein aktuellstes Album erschien 2004 unter dem Namen Popkiller

 
< Zurück   Weiter >

Techno News
WinterWorld verabschiedet sich aus Wiesbaden

10 Jahre Milchbar in Düsseldorf

electric city 2013 - 6.500 feiern in 12 Clubs

GLAMOTION 2013 in der Westfalenhalle

Electronic Dance Event mit Armand van Helden in Berlin

Essener Club Essence geschlossen

6.000 Partypeople bei RadioNation

Neuvorstellung: Avicii - True Album 3x zu gewinnen!

Cascada mit neuer Single - The World Is In My Hands

DJ Martin Garrix stürmt die Charts

 
 
© 2019 Techno Guide